In Kürze

Wohnwerk Teiggi: durchmischt und generationenübergreifend

 

Auf dem Areal der ehemaligen Krienser Teigwarenfabrik ‹Teiggi› entsteht eine autoarme Genossenschaftsiedlung mit 88 Wohnungen, Wohn-Ateliers, Loft und 25 Ateliers für Familien, Paare, Singles, Menschen verschiedener Altersklassen und Herkunft, Handwerker, Kleingewerbler und Kreative.

 

17 Wohnungen und sechs Ateliers wurden im Stockwerkeigentum vergeben. Die ältesten zwei Gebäude der ‹Teiggi› bleiben erhalten. Eines davon bleibt während der gesamten Bauphase als Ateliergebäude für Kunstschaffende und Kleingewerbler – auch eine Pizzeria hat sich eingemietet – in Betrieb.

 

Ab Spätsommer 2018 sind die neuen Räumlichkeiten bezugsbereit.

Ein starkes Team bei der Umsetzung

 

 

Mit der Stiftung Abendrot in Basel hat die Baugenossenschaft eine solide und partnerschaftliche Investorin gefunden, die bereits verschiedene Industrieareale nachhaltig entwickelt hat. Gemeinsam mit den folgenden Unternehmungen wird das Wohnwerk Teiggi realisiert:

 

Projektsteuerung/Bauherrenvertretung
Martin Jaschner, Hämmerle + Partner GmbH, Zürich

 

Bauunternehmung / Generalunternehmung
Anliker AG, Emmenbrücke

 

Architektur
Lengacher Emmenegger Partner AG, Luzern

 

Landschaftsarchitektur
Lorenz Eugster Landschaftsarchitektur & Städtebau GmbH, Zürich